Hervorgehoben

Die 2022 Jahrestagung mit Drewermann wird dieses Jahr vom 15.-17. Juli 2022 wieder digital auf dem Drewermann Kanal auf YouTube stattfinden. Thema: „Gott, wo bist du?“ Links zu den Veranstaltungen werden auf www.drewermann.de zeitnahe angekündigt. Tagungsablauf:

Freitag, 15. JULI, 19 UHR
VORTRAG 1: Ex 3,14: „Ich bin da.“ Persönliche Erfahrung, nicht Metaphysik

Samstag, 16. JULI, 10 UHR
VORTRAG 2: Ps 23,4: „Und müßt‘ ich auch gehen durch Todschattenschlucht …“ Die Umkehrung der Theodizeefrage

Samstag, 16. JULI, 19 UHR
DISKUSSION: Drewermann antwortet auf Fragen von Teilnehmenden, die vorher zum Thema gesammelt werden. Sie können unter diesem Beitrag hier einen Kommentar mit Ihrer Frage hinterlassen.

Sonntag, 17. JULI, 10 UHR
VORTRAG 3: Ps 14,1: „Es spricht der Tor: ‚Einen Herrgott gibt es nicht.‘“ Lernen von Religionskritik und Atheismus

Dem Thema der Tagung liegt das Buch „Gott, wo bist Du? Eugen Drewermann antwortet jungen Menschen“ (Patmos, 2021) zugrunde. Es ist hier und überall im Buchhandel erhältlich ist.

Am Samstag, 25. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 9. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Die Alternative zum Gefängnis. Video Link:

Am Samstag, 25. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 9. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Die Alternative zum Gefängnis. Video Link: https://youtu.be/QoIlUFIlJeU?sub_confirmation=1

Sie haben Gelegenheit, Fragen an Herrn Drewermann zum Thema seiner Jahrestagung „Gott, wo bist Du?“ zu richten, auf die er in einem YouTube-Interview am 16. Juli, 19 Uhr, eingehen wird. Nur Fragen, die bis 4. Juli in Kommentaren auf https://tinyurl.com/3k34t4z5 eingereicht werden, können berücksichtigt werden:

Sie haben Gelegenheit, Fragen an Herrn Drewermann zum Thema seiner Jahrestagung „Gott, wo bist Du?“ zu richten, auf die er in einem YouTube-Interview am 16. Juli, 19 Uhr, eingehen wird. Nur Fragen, die bis 4. Juli in Kommentaren auf der folgenden Webseite eingereicht werden, können berücksichtigt werden: https://tinyurl.com/3k34t4z5

Drewermann: „Mit Waffen erkämpfter Friede ist nicht im Sinne Jesu.“ Artikel von katholisch.at über Drewermanns Friedensrede in Wien am 10. Juni 2022 in „Langer Nacht der Kirchen“. Zum Artikel:

Drewermann: „Mit Waffen erkämpfter Friede ist nicht im Sinne Jesu.“ Artikel von katholisch.at über Drewermanns Friedensrede in Wien am 10. Juni 2022 in „Langer Nacht der Kirchen“. Zum Artikel: https://www.katholisch.at/aktuelles/138961/drewermann-mit-waffen-erkaempfter-friede-ist-nicht-im-sinne-jesu

Am 25. Juni 2022 hält Eugen Drewermann die Abschlussrede auf der großen Friedens-Demonstration vor der US Air Base Ramstein ca. 18:30/19:00 Uhr. Mitmachen, teilen und weitersagen. Details:

Am 25. Juni 2022 hält Eugen Drewermann die Abschlussrede auf der großen Friedens-Demonstration vor der US Air Base Ramstein ca. 18:30/19:00 Uhr. Mitmachen, teilen und weitersagen. Details: https://www.stoppramstein.de/event/tanz-der-toten-demonstration-vor-der-air-base-ramstein/

Von den Veranstaltern: „In diesen kriegerischen Zeiten braucht der Frieden dich! Demonstriere mit uns gegen Aufrüstung, für eine Beendigung aller Waffenlieferungen, für eine Rückkehr zu Verhandlungen und Diplomatie sowie für die Schließung der Air Base Ramstein!

➡️ Alle Informationen zur Demonstration unter http://www.stoppramstein.de/…/tanz-der-toten…/
➡️ Mehr zur Aktionswoche unter www.stoppramstein.de
➡️ Tickets für das Friedenscamp unter http://ticket.ramstein-kampagne.eu/

Teilen und weitersagen! Spread the word!
Stopp Air Base Ramstein folgen: https://t.me/StoppRamstein

Am Dienstag, 21. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wertvoll sein – Depression und heilende Religion“ auf YouTube. Video Link:

Am Dienstag, 21. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wertvoll sein – Depression und heilende Religion“ auf YouTube. Video Link: https://youtu.be/6mdMXHi8IoA?sub_confirmation=1

Am 29. Juni 2022, 18.00 Uhr MESZ, wird Drewermann einen Präsenz-Vortrag in Düsseldorf-Knittkuhl, Lesecafé im Evangelischen Gemeindzentrum, Am Mergelsberg 3, halten. Thema „Dass auch der Allerniedrigste mein Bruder sei“. Details:

Am 29. Juni 2022, 18.00 Uhr MESZ, wird Drewermann einen Präsenz-Vortrag in Düsseldorf-Knittkuhl, Lesecafé im Evangelischen Gemeindzentrum, Am Mergelsberg 3, halten. Thema „Dass auch der Allerniedrigste mein Bruder sei“. Details:

Eintritt: 10 Euro. Auskunft und Anmeldung: Gabriele Hoffmann-Morawietz, Tel. 0211 – 66 58 12.

Beschreibung von den Veranstaltern: „Dr. Eugen Drewermann arbeitet seit dem Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt als Therapeut, Schriftsteller und gefragter Referent für gesellschaftliche und religiöse Themen. Er schrieb über 80 Bücher, viele von ihnen sind Bestseller.

In den Werken des russischen Dichters Dostojewski (1821 – 1881) findet Eugen Drewermann Antworten auf Fragen, die heute vielleicht drängender sind als je: Wie kommt man zum Glauben im Schatten von Verzweiflung? Wie gewinnt man Hoffnung in einer gnadenlosen Welt? Wie findet  man seinen Weg in einer Zeit der Ausweglosigkeit?

In seiner unnachahmlich hellsichtigen Weise erschließt Eugen Drewermann die religiöse Dimension der Dichtung Dostojewskis, die er selbst als heilende Bereicherung erfuhr und nun in seinem Vortrag an seine Zuhörer weiter gibt.

Heute, 20. Juni 2022, ist Eugen Drewermanns 82. Geburtstag. Aus gegebenem Anlass kann hier ein biografisches Interview mit ihm angeschaut werden. YouTube Link:

Heute, 20. Juni 2022, ist Eugen Drewermanns 82. Geburtstag. Aus gegebenem Anlass kann hier ein biografisches Interview mit ihm angeschaut werden. YouTube Link: https://youtu.be/9G4lYzwMUA8?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 19. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Völkerhass überwinden. Wider den Missbrauch des Guten zum Bösen, oder: Wider die Perversion des Heiligen.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 19. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Völkerhass überwinden. Wider den Missbrauch des Guten zum Bösen, oder: Wider die Perversion des Heiligen.“ YouTube Link: https://youtu.be/bF7IexXVAr8?sub_confirmation=1

Aus technischen Gründen fällt die Drewermann Vorlesung diese Woche aus. Stattdessen wird zur üblichen Zeit, um 11.15 Uhr, am Samstag, 18. Juni 2022, ein Gespräch zwischen Drewermann und dem Gehirnforscher Gerald Hüther gesendet. YouTube Link:

Aus technischen Gründen fällt die Drewermann Vorlesung diese Woche aus. Stattdessen wird zur üblichen Zeit, um 11.15 Uhr, am Samstag, 18. Juni 2022, ein Gespräch zwischen Drewermann und dem Gehirnforscher Gerald Hüther zum Thema „Gott als Nervenzelle? Religion und Neurobiologie“ gesendet. YouTube Link: https://youtu.be/bB2aJVu8V2I?sub_confirmation=1

Am Dienstag, 14. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Angst und ihre Bewältigung“ auf YouTube. Video Link:

Am Dienstag, 14. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Angst und ihre Bewältigung“ auf YouTube. Video Link: https://youtu.be/vp6S_ntOoww?sub_confirmation=1

Drewermanns Predigt zum Thema „Jesus und das Geld – Angst loslassen, Not lindern, Frieden schaffen“ wird am Sonntag, 12. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. Herzliche Einladung! YouTube Link:

Drewermanns Predigt zum Thema „Jesus und das Geld – Angst loslassen, Not lindern, Frieden schaffen“ wird am Sonntag, 12. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. Herzliche Einladung! YouTube Link: https://youtu.be/MzHEtbBhqHc?sub_confirmation=1

Am Samstag, 11. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 8. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Was lässt sich machen? Video Link:

Am Samstag, 11. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 8. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Was lässt sich machen? Video Link: https://youtu.be/fWoaxVB6D5E?sub_confirmation=1

„Hoffnung“ ist das Thema am Dienstag, 7. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, der Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann auf YouTube. Video Link:

„Hoffnung“ ist das Thema am Dienstag, 7. Juni 2022, 20.00 Uhr MESZ, der Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann auf YouTube. Video Link: https://youtu.be/AGEVX2N-OEA?sub_confirmation=1

Am Pfingstmontag, 6. Juni 2022, um 11.00 Uhr MESZ, wird Drewermanns Rede „Was am Ende wirklich zählt,“ gehalten auf dem Ältestenrat Kongress 2022, auf dem Drewermann Kanal auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link:

Am Pfingstmontag, 6. Juni 2022, um 11.00 Uhr MESZ, wird Drewermanns Rede „Was am Ende wirklich zählt,“ gehalten auf dem Ältestenrat Kongress 2022, auf dem Drewermann Kanal auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link: https://youtu.be/udne1fqvW4I?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 5. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Pfingsten. Geist der Liebe. Einheit mit sich selbst und mit Anderen.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 5. Juni 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Pfingsten. Geist der Liebe. Einheit mit sich selbst und mit Anderen.“ YouTube Link: https://youtu.be/HyhATSD__ww?sub_confirmation=1

Am Samstag, 4. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 7. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Mit Gedanken zum Massenmord in Uvalde. Video Link:

Am Samstag, 4. Juni 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 7. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Mit Gedanken zum Massenmord in Uvalde. Video Link: https://youtu.be/MdOqsHB4t38?sub_confirmation=1

Am Freitag, 10. Juni 2022, 19 Uhr, spricht Drewermann in der Donaucitykirche Wien, Österreich, zum Thema „Meinen Frieden gebe ich euch“ über das Friedensverständnis bei Jesus. Ein Präsenzvortrag. Donau-City-Straße 2, 1220 Wien.

Am Freitag, 10. Juni 2022, 19 Uhr, spricht Drewermann in der Donaucitykirche Wien, Österreich, zum Thema „Meinen Frieden gebe ich euch“ über das Friedensverständnis bei Jesus. Ein Präsenzvortrag. Donau-City-Straße 2, 1220 Wien. https://www.vienna.at/150-wiener-kirchen-oeffnen-fuer-lange-nacht-der-kirchen-2022-ihre-tore/7460110

Am Dienstag, 31. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen auf YouTube die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Nichts in sich selbst verleugnen oder verteufeln. Jesu Taufe und Versuchung.“ YouTube Link:

Am Dienstag, 31. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen auf YouTube die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Nichts in sich selbst verleugnen oder verteufeln. Jesu Taufe und Versuchung.“ YouTube Link: https://youtu.be/49B_V0UHon8?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 29. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Fremdheit und Fremde integrieren. Innere und äußere Versöhnung. Abraham, Lot, Sodom und Gomorra.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 29. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Fremdheit und Fremde integrieren. Innere und äußere Versöhnung. Abraham, Lot, Sodom und Gomorra.“ YouTube Link: https://youtu.be/cqwex_svSXA?sub_confirmation=1

BUCH NEUERSCHEINUNG: Eugen Drewermann, „Aufeinander zugehen in Zeiten der Spaltung“. Druckausgabe der weitbeachteten Neujahrsansprache 2022, leicht überarbeitet. Jetzt erhältlich vom Verlag edition bodoni:

BUCH NEUERSCHEINUNG: Eugen Drewermann, „Aufeinander zugehen in Zeiten der Spaltung“. Druckausgabe der weitbeachteten Neujahrsansprache 2022, leicht überarbeitet. Jetzt erhältlich vom Verlag edition bodoni: https://edition-bodoni.de/buecher/aufeinander-zugehen-in-zeiten-der-spaltung/ und überall im Buchhandel.

Am Samstag, 28. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 6. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Helfen statt strafen! Video Link:

Am Samstag, 28. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 6. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Helfen statt strafen! Video Link: https://youtu.be/KpaIY9A9zhk?sub_confirmation=1

Am Donnerstag, 26. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, wird ein Drewermann Interview zu sozialen Fragen ausgestrahlt, das der Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit e.V. am 10.05.22 geführt hat. YouTube Link:

Am Donnerstag, 26. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, wird ein Drewermann Interview zu sozialen Fragen ausgestrahlt, das der Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit e.V. am 10.05.22 geführt hat. YouTube Link: https://youtu.be/M3kVH8m8kO8?sub_confirmation=1

Am Dienstag, 24. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen auf YouTube die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Frieden durch Angstüberwindung. Jeremias radikaler Vorschlag“. YouTube Link:

Am Dienstag, 24. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen auf YouTube die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Frieden durch Angstüberwindung. Jeremias radikaler Vorschlag“. YouTube Link: https://youtu.be/pOOdzl-aTc4?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 22. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Von der notwendigen Vermenschlichung Gottes. Der Weg des Propheten Elija.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 22. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Von der notwendigen Vermenschlichung Gottes. Der Weg des Propheten Elija.“ YouTube Link: https://youtu.be/xtwTX7q1JLQ?sub_confirmation=1

Am Samstag, 21. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 5. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Wider staatliche Körperkontrolle. Video Link:

Am Samstag, 21. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 5. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Wider staatliche Körperkontrolle. Video Link: https://youtu.be/eH9aD0O9Ffs?sub_confirmation=1

Drewermanns Friedensrede „Frieden ist möglich“ wird am Do., 19. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. Drewermann hielt die Rede am 7. Mai 2022 im Volkshaus Zürich. YouTube Link:

Drewermanns Friedensrede „Frieden ist möglich“ wird am Do., 19. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. Drewermann hielt die Rede am 7. Mai 2022 im Volkshaus Zürich. YouTube Link: https://youtu.be/SQ_DJJEd1lU?sub_confirmation=1

„Wider Meinungskonformismus“ ist das Thema der heutigen Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann. 17. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ. YouTube Link:

„Wider Meinungskonformismus“ ist das Thema der heutigen Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann. 17. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ. YouTube Link: https://youtu.be/2cHm6SwcKF0?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 15. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Wenn der Himmel die Erde berührt. Von Jakobs Traum und Geschichten lernen.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 15. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Wenn der Himmel die Erde berührt. Von Jakobs Traum und Geschichten lernen.“ YouTube Link: https://youtu.be/0S0JOguo15U?sub_confirmation=1

Am Samstag, 14. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 4. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Radikale Gefängnisreform. Video Link:

Am Samstag, 14. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 4. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Radikale Gefängnisreform. Video Link: https://youtu.be/ddkbaL2DGjY?sub_confirmation=1

Stellungnahme von Drewermann-Biograf Matthias Beier: Vorwürfe gegen Drewermann halten Faktencheck nicht stand.

Von Matthias Beier, Autor von Eugen Drewermann: Die Biografie (Patmos 2017) und Gott ohne Angst: Einführung in das Denken Eugen Drewermanns (Patmos 2010)

Der Publik-Forum Journalist Matthias Drobinski hat in drei Beiträgen (hier, hier und hier) schwere Vorwürfe gegen den bekannten Kirchenkritiker und Pazifisten Eugen Drewermann erhoben. Die Anschuldigungen haben weite Verbreitung in katholischen und evangelischen Medien gefunden und auch den langjährigen Unterstützer Drewermanns, Peter Eicher, dazu bewogen, in einem offenen Brief kritische Fragen an Drewermann zu richten.

Als Biograf Drewermanns lege ich im Folgenden an einigen zentralen Beispielen einen Faktencheck der Vorwürfe vor. Ziel ist nicht eine Verteidigung Drewermanns, sondern eine nüchterene Klarstellung von Fakten. Es wird dabei deutlich, dass die Vorwürfe zumeist falsch sind oder auf Insinuationen beruhen, die bei näherer Betrachtung gegenstandslos sind.

Zum Ukraine Krieg

Vorwurf 1: Am 20. März 2022 schrieb Drobinski, dass Drewermann in einem Russia Today Interview den gegenwärtigen „Angriffskrieg auf die Ukraine“ nicht kritisiert habe. Am 7. April 2022 meint Drobinski, Drewermann trete deswegen „den Pazifismus mit Füßen“.

Faktencheck: der Vorwurf ist falsch, weil irreführend.

Drewermann hat zwar einmal ein Russia Today Interview gegeben, doch war dies im Mai 2019, also nahezu drei Jahre vor dem Angriffskrieg auf die Ukraine. Somit kann er damals diesen Krieg noch nicht kritisiert haben. In dem Vorwurf wird ein Faktum von vor drei Jahren falsch so dargestellt, als ob Drewermann heute den Angriffskrieg auf die Ukraine nicht kritisiere. Andererseits hatte Drewermann den Ukraine Krieg in der Tat bereits schon zwei Wochen vor dem Vorwurf verurteilt. In einem weit beachteten Interview, das ich mit Drewermann am 6. März 2022 geführt habe und das schon über 150000 Mal angeschaut wurde, erklärte er unmissverständlich: „Ich halte diesen Krieg für ein Verbrechen.“ Auch Peter Eicher scheint von Drewermanns Verurteilung des Krieges als Verbrechen nichts gewusst zu haben als er nahezu zwei Monate danach Drewermann fälschlich fragt: „Wie können Sie über Russlands Verbrechen hinweggehen?“ Wie das Zitat belegt, tut er das nicht. Ähnlich wie Papst Franziskus und respektierte Politikwissenschaftler in den USA, etwa John Mearsheimer an der University of Chicago, betont Drewermann jedoch, dass die NATO eine Mitschuld an der Entstehung und Eskalation des Ukraine Krieges hat und dass mehr Waffenlieferungen zu mehr Opfern statt zu Frieden führen werden.


Vorwurf 2: Am 20. März 2022 sagte Drobinski auf domradio.de, Drewermann traue „Putin letztlich alles Gute“ zu. Am 7. April 2022 behauptet Drobinski auf Chrismon.de (abgedruckt in der Mai Chrismon Plus Druckausgabe), Drewermann kritisiere Putin nicht, sondern sei weiter unter denen, die Putin „für einen Ehrenmann“ halten.

Faktencheck: der Vorwurf ist falsch.

Schon Wochen vor diesen Vorwürfen erklärte Drewermann am 6. März 2022 deutlich: „Ich bin entsetzt von dem Krieg in der Ukraine und ich bin schwer enttäuscht auch von Putin.“ Ein paar Tage später, am 11. März, fügt Drewermann in einem Gespräch mit der Evangelischen Zeitung hinzu, er sei „nicht nur enttäuscht, sondern entsetzt, dass … der Einmarsch [von Putin] befohlen wurde.“


Vorwurf 3: Drobinski behauptet, Drewermann habe in dem Russia Today Interview in 2019 „kein einziges Wort … über die Militarisierung Russlands“ verloren.

Faktencheck: der Vorwurf ist falsch.

In dem Russia Today Interview hat Drewermann neben seiner Kritik an der NATO auch Kritik an Russland geübt. Wörtlich sagt er dort: „Es wäre auch zu wünschen, dass Russland aufhörte, seine ‘großen‘ Siege militärisch weiter so propagandistisch zu feiern. Auch da wäre Abrüstung, Pazifismus mir ein wünschenswertes Ziel.“

Kann man Drobinski nicht vielleicht doch zustimmen, dass jetzt während dem Ukraine-Krieg die Tatsache problematisch sei, dass Drewermann vor drei Jahren einmal Russia Today, „dem russischen Propaganda Sender,“ ein Interview gegeben hat? Da Drewermann in dem Interview auch Kritik an Russland geübt hat, ist eine solche Argumentation nicht überzeugend. Zudem haben andere Prominente verschiedenster weltanschaulicher Perspektiven auch schon mit Russia Today gesprochen, darunter die SPD Politiker Katarina Barley und Sigmar Gabriel, der CDU Politiker Peter Altemaier, Oskar Lafontaine, Verteidigungsminsterin Annegret Kramp-Karrenbauer, der FDP Politiker Wolfgang Kubicki, etc. Daher ist ein Vorwurf gegen Drewermann nach dem Prinzip von Kontaktschuld nicht schlüssig. Zu erwähnen ist auch, dass Drewermann in dem Interview generell für alle Seiten feststellt: „Mit Christus ist kein Krieg zu machen.“ Dies richtet sich heute sowohl an Putin wie an Biden und die NATO, an die christlichen Bischöfe im Westen wie an die orthodoxen Patriarchen im Osten. Würden Putin und die NATO dieses Interview umsetzen, gäbe es keinen Krieg.


Vorwurf 4: Weil Drewermann die „Nato als ‚schlimmste Angriffsarmee der Weltgeschichte‘“ bezeichnet, tue er so, „als hätte es Hitler nie gegeben.“

Faktencheck: Die Insinuation, dass Drewermann mit dieser Bezeichnung der NATO Hitler nivelliere, ist falsch.

Wahr ist, dass Drewermann die NATO so charaktersiert hat und dass die Wortwahl „schlimmste“ missverständlich ist. Auf Anfrage erklärte Drewermann, dass er damit freilich nicht die Greueltaten des Nationalsozialismus relativieren will. Er nennt die NATO so, um zu betonen, dass sie das zahlenmäßig größte aktive Miltärbündnis mit den meisten scheußlichen Waffen in der Weltgeschichte ist. Eicher selbst weist darauf hin, dass es genüge, Drewermanns Werk „zu zitieren,“ um zu wissen, dass eine Nivellierung von Hitler nicht mit dieser Charakterisierung der NATO gemeint ist.

Zur Impfung gegen Corona

Vorwurf 5: „Drewermann ist bei den Impfgegnern angekommen,“ wobei er „Menschen letztlich aufforderte, sich nicht impfen zu lassen.“

Faktencheck: der Vorwurf ist falsch.

Drewermann ist selbst geimpft und hat nie jemanden aufgefordert, sich nicht mit mRNA-Impfungen impfen zu lassen. Er hat denjenigen, die mRNA-Impfungen ängstlich gegenüber stehen, schon am 6. März die Novavox Impfung empfohlen, wofür er von Impfgegnern wiederum kritisiert wurde. Richtig ist, dass Drewermann der mRNA-basierten Impfung aufgrund des Eilverfahrens und den aus seiner Sicht noch nicht genügend studierten Nebenwirkungen vorsichtig gegenübersteht. Das macht ihn nicht zum Impfgegner. Stattdessen wendet er sich gegen die spalterische Rhetorik, die in einem angstgetriebenen Klima des gruppenpsychologischen Drucks gegenüber Menschen gebraucht wird, die an der Sicherheit der mRNA-Impfung Bedenken haben oder sich aus verschiedensten subjektiv für sie gültigen Gründen gegen eine Impfung und gegen eine Impfpflicht entschieden haben. Wie die kürzliche Scheiterung der Impfpflicht im Deutschen Bundestag und die zunehmenden Stimmen gegen Ausgrenzung von Andersdenkenden in Sachen Corona zeigen, ist Drewermann hier nicht alleine und sollte nicht als verschwörungstheoretischer Impfgegner verunglimpft werden.


Vorwurf 6: Drewermann verbreite eine „gefährliche“ Falschheit: „Er sagt dann: Menschen, die sich nicht impfen lassen und eine Corona-Infektion durchmachen, sind besser geschützt als Geimpfte. Aber das stimmt nicht, da habe ich mir auch Expertise eingeholt.“

Faktencheck: Der Vorwurf ist falsch, weil Drewermann sich hier auf seriöse Studien beziehen kann, die nicht von Verschwörungstheoretikern stammen.

Es stimmt, dass Drewermann in seiner Neujahrsansprache gesagt hat: „die Genesenen sind eigentlich besser geschützt als die Geimpften.“ Das sagt aber auch der Schweizer Bundesrat. So berichtete das respektierte Schweizer Tagblatt zwei Monate vor der Neujahrsansprache genau das, was Drewermann auch beschreibt: die „Genesenen sind sogar besser geschützt.“ „Jedenfalls zeigten in den vergangenen Monaten verschiedene Studien, dass Genesene deutlich seltener erneut an Covid-19 erkranken als Geimpfte.“ Aufgrund dieser Ergebnisse stellt der Schweizer Bundesrat bis heute Genese Geimpften gleich. Der Schweizer Bundesrat wird nicht verdächtigt, gefährliche Verschwörungstheorien zu verbreiten oder unter den Impfgegnern zu sein. Noch sollte dies für Drewermann insinuiert werden.


Vorwurf 7: Drewermann behaupte „in einem Video, die Polizei in Hamburg sei in das Büro eines Forschers eingedrungen, der herausgefunden habe, dass nur ein Prozent der Menschen tatsächlich an Corona und nicht mit Corona gestorben sei. Die Polizei habe diese Unterlagen beschlagnahmt. Das ist eine Verschwörungstheorie.“

Faktencheck: es ist richtig, dass Drewermann dies gesagt hat und dass es falsch ist; es ist aber falsch, dass dahinter eine Verschwörungstheorie steckt.

Drobinski versucht hauptsächlich an diesem einen Punkt festzumachen (er erwähnt ihn jedesmal), dass Drewermann mit Bezug zur Impfthematik ein Verschwörungstheoretiker sei. Es handelt sich dabei jedoch nur um einen versehentlichen Fehler, der Drewermann in der Neujahrsansprache unterlaufen war und sogleich von Drewermann in der Druckausgabe der Rede korrigiert wurde. Ähnlich verhält es sich mit einem zweiten Fehler, in dem Drewermann fälschlich vom Einsatz von mRNA-Technik bei Impfungen gegen die Schweinegrippe und Vogelgrippe sprach. Wie es zu dem Fehler über die angebliche Hausdurchsuchung in Eppendorf kommt, ist leicht erklärt, ohne dafür eine Verschwörungstheorie zu bemühen. Anfang November 2021 wurde berichtet, dass der kontroverse Hamburger Mediziner Klaus Püschel, der aufgrund von Obduktionen die Corona-Infektionsrate auf weniger als 1 % eingeschätzt hatte, nur unter Polizeischutz eine Lesung aus seinem Krimi in Hamburg geben konnte. Dies hatte Drewermann in der 90-minütigen freien Rede versehentlich assoziativ verwechselt mit anderen Berichten in den Medien über Hausdurchsuchungen von ÄrztInnen und medizinischen GutachterInnen im Zusammenhang mit der Pandemie (z.B. in Gerichtsverfahren in Hamburg und Weimar). Die Erwähnung von solchen Hausdurchsuchungen ist in sich keine Verschwörungstheorie. Drewermann wollte auf die massenpsychologische Polarisierung in einem sozialen Klima erhöhter Angst aufgrund der Pandemie hinweisen, das auch im Rahmen einer Demokratie zu Meinungskonformismus (im Sinne des weit rezipierten Werkes von Michel Foucault) drängen kann.


Vorwurf 8: Drewermann hat einen Friedensappell („Neuer Krefelder Appell“) unterzeichnet, der veschwörungstheoretisch von der Pandemiebekämpfung spricht.

Faktencheck: Richtig ist, dass Drewermann den Appell unterzeichnet hat. Falsch ist, dass er es aufgrund der darin enthaltenen verschwörungstheoretischen Elemente tat oder diese unterstützt. Er unterschrieb den Appell nur, weil er dazu aufrief, „Raus aus der NATO.“

Es ist verständlich, dass mit der Unterzeichnung der Eindruck entsteht, Drewermann verstehe alles in dem Appell und unterstütze alles darin. Drobinski selbst hatte jedoch seine Zweifel an beidem: „Wusste Drewermann, was er da unterschrieb.“ Wie Drewermann mir in einem Telefonat zur Sache mitteilte, „wusste“ er es nicht. Als Drewermann oben auf dem Appell las „NATO raus. Raus aus der NATO,“ habe er ihn nur „überflogen“ und unterschrieben, ohne ihn genau zu lesen. Er glaubte, bei dem „Neuen Krefelder Appell“ handele es sich aufgrund des Namens um einen Aufruf in der Tradition des weit getragenen ersten Krefelder Appells aus den 80ern. Bevor Drobinski davon berichtete, dass der Appell Verschwörungstheorien um den von Klaus Schwab, dem Direktor des Weltwirtschaftsforums, vorgeschlagenen „Great Reset,“ enthält, war dies Drewermann nicht bekannt. Obwohl Drobinski zurecht Zweifel hatte, dass Drewermann wusste, was damit gemeint ist, nahm er es dann doch einfach an und postulierte auf dieser Basis, dass Drewermanns Unterzeichnung des Appells ein Indiz für eine Verschwörungstheorie sei. Ein Faktencheck findet hingegen Unwissenheit und Ignoranz. Es wäre Drewermann zu raten, in Zukunft genauer zu prüfen, bevor er Appelle unterzeichnet.

Zu Verschwörungstheorien

Vorwurf 9: Drewermann mache „gemeinsame“ Sache mit dem „Querdenken-Gründer Michael Ballweg,“ weil beide den Neuen Krefelder Appell unterzeichnet haben.

Faktencheck: Falsch, denn Drewermann kennt Ballweg nicht.

Als Drewermann den Appell unterschrieb, wusste er nicht, dass auch der Gründer von „Querdenken,“ Michael Ballweg, unter den über 5000 Unterzeichnenden des neuen Appells sein würde. Drewermann hat kein Internet, wo er sehen könnte, wer sonst den Appell noch unterzeichnet hat. Noch vor seinem ersten Artikel hatte Drobinski Drewermann nach Ballweg gefragt und die unzweideutige Antwort erhalten: „Einen Herrn Ballweg kenne ich nicht.“ Drewermann stellte in unserem Telefonat klar, dass er von Ballweg noch nie gehört hatte, bevor Drobinski ihn in seinem kritischen Artikel erwähnte. Drobinski stellt es jedoch weiterhin so dar (zuletzt im Artikel am 7. April), als ob Drewermann bewusst den Appell „gemeinsam“ mit Ballweg unterschrieben habe, um dann zu argumentieren, dass dies ein Indiz dafür ist, dass Drewermann jetzt „unter die Querdenker“ gegangen sei. Ein zufälliges Faktum, von dem Drewermann nichts wusste, wird fälschlich so dargestellt, dass Drewermann bewusst mit dem rechtsradikalen Querdenker Ballweg zusammenarbeite und daher Schuld durch Assoziation trage.


Vorwurf 10: Drobinskis Publik-Forum Artikel zeigt ein Bild von einem spontanen 5-minütigen Interview Drewermanns „in 2014 mit dem Verschwörungsideologen Ken Jebsen,“ das als Beleg dafür gelten soll, dass Drewermann Jebsens Ideen nahestehe und sie unterstütze.

Faktencheck: Der Vorwurf ist falsch.

Drewermann hat vor sechs Jahren, im März 2016, ein einziges Mal ein vorher geplantes Interview an Ken Jebsen gegeben, also lange vor der jetzigen Kontroverse um Jebsen. Im April des gleichen Jahres nahm Jebsen, der mit der Friedensbewegung zusammengearbeitet hatte, in Zusammenarbeit mit Urania Berlin den Vortrag Drewermanns zum Thema „Geld, Gesellschaft und Gewalt“ auf und vertrieb ihn. Weder in dem Interview noch in dem Vortrag vertritt Drewermann Verschwörungsideologien. Drittens war Drewermann einer der Friedensredner bei Stopp Ramstein 2017. Die Veranstalter ließen die Reden von verschiedenen Kamera-Teams aufnehmen und verbreiten, darunter auch Jebsens. Jebsens Aufnahme dieser beiden Veranstaltungen, die mit den Veranstaltern organisiert wurden, darf nicht als Drewermanns Unterstützung von Jebsens Ideen mischarakterisiert werden. Schließlich verhält es sich ähnlich mit dem spontanen fünf-minütigen Gespräch, das Jebsen nach einer Friedensrede Drewermanns am 13.12.2014 in Berlin vor dem Schloss Bellevue, der Residenz des Bundespräsidenten, mit ihm führte. Jebsen ging spontan auf Drewermann zu, um ihn nach der Rede kurz zu befragen. Drewermann kannte Jebsen vorher nicht und das Gespräch war nicht geplant. Die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (2017), der Friedensaktivist Reiner Braun (2016), der bekannte Schweizer Kapitalismuskritiker Jean Ziegler (2015), und der israelische Soziologe Moshe Zuckerman (2013) haben auch alle schon Interviews an Jebsen gegeben. Wie sie darf auch Drewermann aufgrund eines einzigen geplanten Interviews nicht nach dem problematischen Argument der Kontaktschuld, das Micha Brumlik treffend als „politisch-demagogisches Prinzip“ bewertet hat, des Rechtsradikalismus, Querdenkens, oder gar des Antisemitismus beschuldigt werden.


Vorwurf 11: Drewermann sei ein Verschwörungstheoretiker und Querdenker, denn er „tritt bei Oval Media auf, einer Produktionsgesellschaft, die seit 2020 Sprachrohr der Impfgegner und Corona-Leugner ist – in einer Reihe mit dem mittlerweile vom Verfassungsschutz als »Verdachtsfall« geführten Ken Jebsen oder Max Otte, dem Bundespräsidenten-Kandidaten der AfD.“

Faktencheck: Falsch, weil der Vorwurf auf dem fragwürdigen Argument von Kontaktschuld beruht.

„In einer Reihe mit“ gibt den Eindruck, Drewermann gehe die gleichen Wege, wie die genannten Personen und unterstütze ihre Ansichten. Wie anders wäre der Eindruck gewesen, wenn Drobinski stattdessen geschrieben hätte „in einer Reihe mit dem Direktor des Instituts für Public Health der Charite Tobias Kurth oder dem Hirnforscher Gerald Hüther,“ denn sie und andere aus einem breiten Meinungsspektrum wurden während der Pandemie von Oval Media interviewt. Auch dieser Vorwurf argumentiert mit Kontaktschuld. In seinem Interview verbündete sich Drewermann nicht mit Impfgegnern oder Corona-Leugnern, sondern sprach aus religiöser Perspektive über die Einseitigkeit einer rein naturwissenschaftlichen Weltsicht. Drewermann argumentiert, dass er versucht, der Haltung Jesu in der Bergpredigt zu folgen. Er sieht es daher als seine Pflicht an, wie Jesus in seiner Zeit mit den „Aussätzigen“ in unserer Zeit, also mit denen, die aus irgendwelchen Gründen am Rand der Gesellschaft leben, „Kontakt“ zu haben, ohne dadurch selbst zum angesteckten „Aussätzigen“ zu werden oder so behandelt zu werden.

Fazit: Die Vorwürfe halten einem Faktencheck nicht stand.

Aufgrund der vorgebrachten Vorwürfe behauptet Drobinski, Drewermann „riskiert seinen Ruf“, „driftet“ als Vorbild ab, und könnte seinem historischen Gesamtwerk schaden. Der Faktencheck zeigt, dass die Vorwürfe im Zusammenhang mit Drewermanns Haltung zum Krieg in der Ukraine, zur Corona-Impfung, und zu Verschwörungstheorien und Querdenkern nicht erhärtet werden konnten. Fünf Vorwürfe basieren auf falschen Faktenbehauptungen (1-3, 5, 6); ein Vorwurf insinuiert aufgrund eines Missverständnisses fälschlich eine Nivellierung von Hitler (4); drei Vorwürfe basieren auf dem problematischen Argument von Kontaktschuld (9-11); ein Vorwurf interpretiert fälschlich einen einfachen Gedächtnisfehler in der Neujahrsansprache, der in der Druckausgabe korrigiert wurde, als Beleg für eine Verschwörungstheorie (7); und ein Vorwurf schreibt eine bewusste Zustimmung zu einer Verschwörungstheorie zu, wo Unkenntnis und unvorsichtige Ignoranz am Spiel waren (8). Um diese Art von fahrlässigem Journalismus zu vermeiden, ist zu empfehlen, dass im journalistischen Umgang mit dem Ruf eines Menschen vorsichtiger und menschlicher umgegangen wird. Dazu würde gehören, Vorwürfe erst gründlich auf Fakten hin zu überprüfen und zu erhärten, bevor sie der Öffentlichkeit zur Meinungsbildung vorgelegt werden, sowie nach plausiblen einfacheren Erklärungen (Prinzip von Ockhams Rasiermesser) zu suchen, bevor Insinuationen von Verschwörungstheorien gemacht werden.

Dr. Matthias Beier ist Professor für Psychotherapie und Pastoraltheologie am Christian Theological Seminary in Indianapolis, Indiana, USA, Psychoanalytiker, und Autor von Eugen Drewermann: Die Biografie (Patmos 2017) und Gott ohne Angst: Einführung in das Denken Eugen Drewermanns (Patmos 2010).

Eine Erwiderung Drobinskis auf den Faktencheck sowie ein Kommentar Beiers zu der Erwiderung findet sich hier.

Biograf: Vorwürfe gegen Drewermann halten Faktencheck nicht stand – katholisch.de Bericht. https://www.katholisch.de/artikel/34226-biograf-vorwuerfe-gegen-drewermann-halten-faktencheck-nicht-stand

Biograf: Vorwürfe gegen Drewermann halten Faktencheck nicht stand – katholisch.de Bericht. https://www.katholisch.de/artikel/34226-biograf-vorwuerfe-gegen-drewermann-halten-faktencheck-nicht-stand

Heute, Dienstag, 10. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Grenzen sprengen. Gott verbindet „Fremde“. Ruth und Boas.“ Mit Gedanken zur Abtreibung. YouTube Link:

Heute, Dienstag, 10. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Grenzen sprengen. Gott verbindet „Fremde“. Ruth und Boas.“ Mit Gedanken zur Abtreibung. YouTube Link: https://youtu.be/Awpelpq2wQQ?sub_confirmation=1

Am 21. Mai 2022, 14.30 Uhr, wird Drewermann in Berlin eine Rede gegen den Krieg halten auf dem Kongress „Ohne NATO leben – Ideen zum Frieden.“ Oskar Lafontaine, Gabriele Krone-Schmalz, Reiner Braun, u.a. sind auch dabei. Humboldt-Universität. Details und Anmeldung:

Am 21. Mai 2022, 14.30 Uhr, wird Drewermann in Berlin eine Rede gegen den Krieg halten auf dem Kongress „Ohne NATO leben – Ideen zum Frieden.“ Oskar Lafontaine, Gabriele Krone-Schmalz, Reiner Braun, u.a. sind auch dabei. Humboldt-Universität. Anmeldung für Präsenz und Online erforderlich: kongress@frieden-links.de oder Tel: 0157 53218513. Details und Anmeldung: https://frieden-links.de/2022/04/einladung-zum-kongress-ohne-nato-leben-ideen-zum-frieden/

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 8. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Auferstehung der Liebe. Maria Magdalena am Grab.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 8. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Auferstehung der Liebe. Maria Magdalena am Grab.“ YouTube Link: https://youtu.be/Cf6Ly4lNruI?sub_confirmation=1

Am Samstag, 7. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 3. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Alternative zur Strafe. Video Link:

Am Samstag, 7. Mai 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 3. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Alternative zur Strafe. Video Link: https://youtu.be/smJHpbjbteE?sub_confirmation=1

Heute, Dienstag, 3. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Liebe ist mehr als Moral – Juda und Tamar im Stammbaum Jesu.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 3. Mai 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Liebe ist mehr als Moral – Juda und Tamar im Stammbaum Jesu.“ YouTube Link: https://youtu.be/xfg6mhoM-yY?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 1. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „In die Tiefe gehen. Wovon leben wir selber? Der „Fischfang“ der Jünger.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 1. Mai 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „In die Tiefe gehen. Wovon leben wir selber? Der „Fischfang“ der Jünger.“ YouTube Link: https://youtu.be/V_Qn7UqrsJM?sub_confirmation=1

„Love transforms our limitations – Drewermann’s Refreshing New Way to Read the Bible Part 12“ is the topic of lecture the lecture today, 4/29, on YouTube at 3:00 pm EDT (9:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link:

„Love transforms our limitations – Drewermann’s Refreshing New Way to Read the Bible Part 12“ is the topic of lecture the lecture today, 4/29, on YouTube at 3:00 pm EDT (9:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link: https://youtu.be/OZ0V9YIyh40?sub_confirmation=1

Am Samstag, 30. April 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 2. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Licht in die Dunkelheit bringen. Video Link:

Am Samstag, 30. April 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine 2. Vorlesung im Sommersemester digital auf YouTube. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Licht in die Dunkelheit bringen. Video Link: https://youtu.be/enVL5LlmLUU?sub_confirmation=1

Heute, Dienstag, 26. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Macht der Liebe. Das biblische Märchen von Jakob und Rachel.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 26. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Macht der Liebe. Das biblische Märchen von Jakob und Rachel.“ YouTube Link: https://youtu.be/qf6YFwouFmw?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 24. April 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Fähigkeit zur Vergebung und der Sieg über den Tod.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Sonntag, 24. April 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Fähigkeit zur Vergebung und der Sieg über den Tod.“ YouTube Link: https://youtu.be/vk6dYU-slr0?sub_confirmation=1

Am Montag, 25. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, wird die Ostermontagsansprache „Frieden ohne Gewalt,“ die Drewermann am 18.4.2022 für die St. Nicolai Kirche in Helgoland gehalten hat, auf YouTube ausgestrahlt. Link:

Am Montag, 25. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, wird die Ostermontagsansprache „Frieden ohne Gewalt,“ die Drewermann am 18.4.2022 für die St. Nicolai Kirche in Helgoland gehalten hat, auf YouTube ausgestrahlt. Link: https://youtu.be/uy9kq5GGdmU?sub_confirmation=1

„Calming the Storm of the Heart and of Life. Drewermann’s Refreshing New Way to Read the Bible, Part 11“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 3:00 pm EDT (9:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link:

„Calming the Storm of the Heart and of Life. Drewermann’s Refreshing New Way to Read the Bible, Part 11“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 3:00 pm EDT (9:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link: https://youtu.be/nxn6qkDPiL0?sub_confirmation=1

Am Samstag, 23. April 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine erste Vorlesung im Sommersemester, die wieder digital auf YouTube erscheinen wird. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Mit Bemerkungen zum Ukraine-Krieg. Video Link:

Am Samstag, 23. April 2022, 11.15 Uhr MESZ, hält Drewermann seine erste Vorlesung im Sommersemester, die wieder digital auf YouTube erscheinen wird. Thema: Richtet nicht! Christentum und Strafrecht Band 3. Mit Bemerkungen zum Ukraine-Krieg. Video Link: https://youtu.be/mBoWj42lpqg?sub_confirmation=1

Heute, Dienstag, 19. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Liebe überlebt. Elia und die Überwindung des Todes.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 19. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Liebe überlebt. Elia und die Überwindung des Todes.“ YouTube Link: https://youtu.be/OoEonhSLFxU?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Ostersonntag, 17. April 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Osterbotschaft – neues Leben, neue Freiheit. Was Auferstehung bedeutet.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung zum Gottesdienst mit Drewermann am Ostersonntag, 17. April 2022, 11.00 Uhr MESZ. Thema: „Die Osterbotschaft – neues Leben, neue Freiheit. Was Auferstehung bedeutet.“ YouTube Link: https://youtu.be/rYAdcMIKGM4?sub_confirmation=1

Drewermanns Ostergruß 2022 wird am Samstag, 16. April 2022, um 13.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link:

Drewermanns Ostergruß 2022 wird am Samstag, 16. April 2022, um 13.00 Uhr MESZ, auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link: https://youtu.be/-i5d8DMZUyM?sub_confirmation=1

Drewermann in den Nachrichten: „Die Bedeutung von Ostern.“ European News Agency, 3.4.2022. https://www.european-news-agency.de/special_interest/die_bedeutung_von_ostern-83626/

Drewermann in den Nachrichten: „Die Bedeutung von Ostern.“ European News Agency, 3.4.2022. https://www.european-news-agency.de/special_interest/die_bedeutung_von_ostern-83626/

Heute, Dienstag, 12. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wenn ein König weint. Heilung nach militärischer Bedrohung. Oder: Mit Angst und Tod gütig umgehen.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 12. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wenn ein König weint. Heilung nach militärischer Bedrohung. Oder: Mit Angst und Tod gütig umgehen.“ YouTube Link: https://youtu.be/sCcYin-nUNY?sub_confirmation=1

Von Eugen Drewermann: „Ein Mensch ist mehr als Medizin. Ich bin sicher kein Prophet, doch vielleicht auch nicht ganz auf dem Irrweg. Eine Erwiderung auf Matthias Drobinski, Publik-Forum“

Ja, ich habe den Krefelder Appell unterschrieben: »Raus aus der Nato!« Wer alles ihn noch unterschrieben hat, weiß ich nicht und muss ich auch nicht wissen; man kann im Richtigen zusammenstehen, auch wenn an vielen anderen Stellen die Meinungen weit auseinandergehen, und es gibt keinerlei Erlaubnis, sich daraus wilde Zusammenhänge zu konstruieren, schon gar keine »antisemitischen«. Ich lehne die Nato ab, weil sie die schlimmste Angriffsarmee der Weltgeschichte ist und weil sie die Chance zum Ende des Kalten Krieges 1989 mit System zerstört hat: 1990 umfasste sie noch 16 Mitgliedstaaten, heute sind es 30. »Die Nato wird sich nicht nach Osten ausdehnen.« So kann man lügen.

Doch das sind politische Fragen; ich aber denke nicht politisch, sondern religiös. Was mich zutiefst quält, ist der scheinbar ganz normale Zustand und Verlauf der Weltgeschichte. Sie ist ein endlos sich steigernder Wahnsinnszustand in der Logik der Angst: Nichts ist einem Menschen gefährlicher als ein Mensch, also muss man vermeintlich imstande sein, jeden möglichen Angreifer töten zu können. So sind wir vom Faustkeil zur Atombombe gelangt, und wir bewundern als eine Großmacht immer noch diejenige mit dem größten Einschüchterungspotenzial, in unseren Tagen die USA.

Im absoluten Kontrast dazu steht die Botschaft des Juden aus Nazareth, den ich für das größte Gottesgeschenk an die Menschheit halte. Die ganze Welt mit ihren Staaten, Administrationen und Disziplinierungsstrategien, bedarf dringend der Erlösung vom Gewaltprinzip. Schon deshalb darf man ihnen kein Vertrauen schenken. Natürlich, das ist politisch inkorrekt, doch genau das bedeutet es, die Botschaft Jesu ernst zu nehmen: christliche Fundamentalopposition gegen das, was heute Politik und Staat heißt.

Jesus war nicht politisch korrekt

Zum Beispiel: Welch ein Prophet hätte je politisch korrekt gedacht? Sacharja sicher nicht. Er wusste: Der Frieden kommt niemals durch Aufrüstung, allein durch Abrüstung – die Bogen zerbrechen, die Kriegswagen verbrennen (Sacharja 9,10) –, nicht mit hundert Milliarden neuer Euro freiweg für die Bundeswehr. So zog Jesus ein in Jerusalem, sanftmütig, unmartialisch, doch gerade dadurch die Hoffnungen auf ein messianisches Großreich nach Davids Vorbild enttäuschend und die Militärstrategie Roms zutiefst widerlegend. Vom Capitol in Rom bis zum Capitol in Washington und bis ans Ende der Welt gilt sein Widerspruch. Dafür ging er in den Tod, und dadurch ist er meine ganze Hoffnung. Nie werde ich mich einem Staat beugen, der jungen Menschen beibringt, wie man Menschen tötet. Deshalb bete ich leidenschaftlich: »Dein Reich komme« – und vergehen möge diese Welt. – An dieser Stelle freilich muss man sich entscheiden. Es erlaubt nicht, in bürgerlicher Beruhigtheit mit Gottes Segen weiterzuleben. – Auch das kann man wohl hören in meiner inkriminierten Neujahrsrede. In Publik-Forum aber hört man inzwischen offenbar nicht länger mehr auf das, was jemand sagt, sondern hält es für vorwerfbar, zu wem man etwas sagt.

Den Journalisten Ken Jebsen – ich weiß bis heute nicht, was man ihm vorwirft – habe ich bereits am 13. Dezember 2014 bei einer Friedensdemonstration vor dem Bundespräsidialamt getroffen, um Herrn Gauck an die Weihnachtsbotschaft vom Frieden auf Erden zu gemahnen. (»Angst und Gewalt«, habe ich da gesagt, »das ist die Logik des Krieges, und nur solange die Mächtigen uns Angst einjagen, etabliert sich ihre Macht im Waffengang.« Wer da vorgibt, mich zu kennen, und sagt, ich hätte mich geändert, kennt mich sicher nicht, sondern er möchte wohl eher, dass ich nicht so bleibe, wie ich bin.) Herrn Jebsen habe ich dann ein zweites Mal getroffen am 8. September 2017 bei einer Aktionswoche gegen die US Air Base Ramstein. Dort habe ich mich gegen die außergesetzlichen Drohnenmorde ausgesprochen, die von Ramstein aus geflogen werden. Ken Jebsen hat die Rede ins Internet gestellt, wo man sie heute noch sehen kann. Und?

Ein sehr wichtiger Punkt des Antijudaismusverdachts, der gegen mich wie aus dem Nichts erhoben wird, basiert womöglich auf einem theologischen Missverständnis. Ich glaube, Paulus hat Jesus vollkommen richtig verstanden: Man kann Menschen, die sich verloren haben, nicht mit dem Gesetzbuch in der Hand entgegentreten. Menschen sind nicht »böse«, weil sie so sein wollen, sondern weil ihnen die Güte fehlt, die sie benötigen, um »gut« zu werden. Deshalb ging Jesus bedingungslos den Devianten und den Delinquenten nach, um ihnen einen Gott zu bringen, der nicht straft, sondern die Gründe der Verlorenheit mit ihnen durchgeht, um den Gefangenen die Freiheit zu verkünden (Lukasevangelium 4,18-19). Deshalb ist die Art, wie Jesus mit den Menschen und ihren Nöten verfuhr, eine auf wunderbare Weise therapeutische. Das Thema Pauli von Gesetz oder Gnade ist kein antijüdisches, sondern ein zutiefst menschliches: Woraus leben wir wirklich? Die Frage lässt sich nicht historisch, sondern nur existenziell beantworten.

Dann aber, an der Seite Jesu, stecken wir mitten in dem Skandal, mit dem das Publik-Forum, um »korrekt« die Standardmeinung zu verteidigen, anscheinend nicht zurecht kommt. Darf man mit den politisch als Verräter abgestempelten Zöllnern sich zusammensetzen (Matthäusevangelium 9,20)? Darf man gegen das Gesetz des Moses eine Ehebrecherin vor ihrer Steinigung bewahren (Johannesevangelium 8,7)? Darf man mit Samaritern sich zusammentun, oder hat man den Teufel in sich, wenn man so was tut (Joh 8,48)? Nein, solche Fragen wird man nicht los, indem man sie als »antijüdisch« ins Neue Testament zurückschiebt. Sie gehen uns persönlich an, sonst hätten wir nichts begriffen. Oder wäre »Seelsorge« womöglich schon eine Tabuverletzung durch unerlaubte Kontaktaufnahme? Wir dürfen nicht Menschen ausschließen, nur weil sie religiös oder politisch nicht im Trend liegen –, weil sie »quer denken«, was nicht selten für selbstständiges Suchen und ehrliches Bemühen spricht.

Aber: Mit welchen Leuten habe ich Kontakt? Wenn Publik-Forum es nicht weiß: Ich habe eine Neujahrsrede auch schon in der Bundeswehrakademie in München gehalten. Und? Ich habe Robert Cibis von Oval Media ein Interview gegeben über die Einseitigkeit einer rein naturwissenschaftlichen Weltsicht. Auch hatte ich das Glück, noch Max Otto Bruker und seine Frau kennenzulernen –, seit über zwanzig Jahren gehe ich in Lahnstein ein und aus; nur wer die Leute, die dort zusammenkommen, überhaupt nicht kennt, kann auf die verleumderische Verdächtigung verfallen, es dort mit rechtsgerichteten Menschen zu tun zu haben.

Ein Land ohne religiösen Halt

Und nun bin ich bei den Impfverweigerern angekommen! Gott sei Dank lässt sich meine Neujahrsrede auf YouTube in Ruhe anhören, und man wird finden, was ich wirklich sage: Eine Gesellschaft wie die unsere, die religiös weitgehend jeden Halt verloren hat und nur das Leben hier auf Erden kennen soll, kann mit der Endlichkeit des Daseins nicht leben; sie muss Krankheit und Tod mit allen Mitteln bekämpfen.

Doch das Leben ist mehr als Medizin, und so kann es durchaus sein, dass die Schäden der Anti-Corona-Maßnahmen größer sind als die des Virus. In jedem Falle hat die Angst dahin geführt, Impfverweigerer für die Schuldigen an der Pandemie zu erklären und sie immer mehr vom öffentlichen Leben auszuschließen. Für diese Leute trete ich ein, schon weil sie sich sehr alleingelassen fühlen und weil ich ihre Gründe gut verstehe: Der Staat hat kein Recht, vorzuschreiben, wie man für seine Gesundheit sorgt; wohl, es gibt die sittliche Pflicht, andere Menschen nicht zu gefährden, aber offenbar fällt sie gerade dahin: Man kann auch als Geimpfter andere anstecken. Ich bin kein Mediziner, aber immer wieder berichten mir Leute von Nebenwirkungen der mRNA-Impfung, die von ihren Ärzten nicht ernst genommen und nicht weitergemeldet werden, und das macht natürlich wieder misstrauisch.

Und dann der Meinungsterror! Warum ist es offenbar schon eine Todsünde, den Mikrobiologen Sucharit Bhakdi oder den Statistiker John Ioannidis auch nur zu erwähnen? Sie und andere sagen, dass wir jetzt Zeugen von Großversuchen an Menschen sind, und warnen aus guten Gründen davor; warum muss man sie verteufeln?

Doch was passiert, wenn man Partei ergreift für Menschen, die Gründe haben, sich nicht mit mRNA impfen zu lassen, auch weil ihnen ihre politische Freiheit durch Meinungshomogenisierung und Kontrollzwang im Sinne von Michel Foucault aufs Äußerste bedroht erscheint? Sind sie, ist man dann schablonengemäß ein Verschwörungstheoretiker, ein Antijudaist, eine Gefahr, vor der man warnen muss wie vor dem Virus selber?

Was will Matthias Drobinski? Wie nur vom Hörensagen und wie fahrlässig er sich Vermutungen zurechtlegt, zeigt zum Finale noch sein dilettantischer Versuch, meinen Pazifismus mit psychischen Frühschäden zu erklären. Ja sicher, wer da was sagt gegen die USA, muss schon verrückt sein, irgendwie. Ich bin alt genug, mit den alten Römern zu sagen: sapienti sat – für Vernünftige langt’s.

Herzliche Einladung, heute, Sonntag, 10. April 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Was bedeutet Ostern? Hass mit Liebe beantworten. Leben inmitten von Tod.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung, heute, Sonntag, 10. April 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Was bedeutet Ostern? Hass mit Liebe beantworten. Leben inmitten von Tod.“ YouTube Link: https://youtu.be/z_s5CS7Yjkw?sub_confirmation=1

„Therapy, Cross, and God: The True Meaning of Easter. Drewermann’s New Way to Read the Bible“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 3:30 pm EDT (9:30 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link:

„Therapy, Cross, and God: The True Meaning of Easter. Drewermann’s New Way to Read the Bible“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 3:30 pm EDT (9:30 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link: https://youtu.be/oy3b3KY2ddk?sub_confirmation=1

Drewermanns Erwiderung auf die Verleumdungen durch Journalist Matthias Drobinski in Publik-Forum: „Ein Mensch ist mehr als Medizin.“ https://www.publik-forum.de/Religion-Kirchen/ein-mensch-ist-mehr-als-medizin

Drewermanns Erwiderung auf die Verleumdungen durch Journalist Matthias Drobinski in Publik-Forum: „Ein Mensch ist mehr als Medizin.“ https://www.publik-forum.de/Religion-Kirchen/ein-mensch-ist-mehr-als-medizin

Am Dienstag, 5. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Jesus: „Fastet nicht!“ Das Leben wirklich feiern.“ YouTube Link:

Am Dienstag, 5. April 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Jesus: „Fastet nicht!“ Das Leben wirklich feiern.“ YouTube Link: https://youtu.be/8apom16anzk?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung, Sonntag, 3. April 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Radikaler Friede, oder: Warum musste der Messias sterben?“ YouTube Link:

Herzliche Einladung, Sonntag, 3. April 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Radikaler Friede, oder: Warum musste der Messias sterben?“ YouTube Link: https://youtu.be/ZbAP8aCkBsk?sub_confirmation=1

„Against Suffering & Anti-Judaism in the name of the Cross“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 2:00 pm EDT (8:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link:

„Against Suffering & Anti-Judaism in the name of the Cross“ is the topic of today’s lecture on YouTube at 2:00 pm EDT (8:00 pm MESZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link: https://youtu.be/RtG8ur6_aLE?sub_confirmation=1

Drewermann en las noticias: un artículo español en „Humanismo sin credos“ se refiere a libro de Drewermann „Clérigos“: Ay, seminarista… lo que te espera

Drewermann en las noticias: un artículo español en „Humanismo sin credos“ se refiere a libro de Drewermann „Clérigos“: Ay, seminarista… lo que te espera. https://www.religiondigital.org/humanismo_sin_credos/Ay-seminarista-espera_7_2434626520.html

Am Dienstag, 29. März 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Warum Gott gütig ist und nicht richtet. Der Prophet Jona und Ninive.“ YouTube Link:

Am Dienstag, 29. März 2022, 20.00 Uhr MESZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Warum Gott gütig ist und nicht richtet. Der Prophet Jona und Ninive.“ YouTube Link: YouTube Link: https://youtu.be/lYh-JzCKOjM?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung, Sonntag, 27. März 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Gott will keinen Gehorsam. Abrahams verhindertes Opfer Isaaks. 1. Mose 22.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung, Sonntag, 27. März 2022, 11.00 Uhr MESZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Gott will keinen Gehorsam. Abrahams verhindertes Opfer Isaaks. 1. Mose 22.“ YouTube Link: https://youtu.be/JtTuxgGqxWU?sub_confirmation=1

„Jesus counters patriarchy. The healings of the bleeding woman and of Jairus‘ daughter“ is the topic of today’s lecture at approx. 6:15 pm EDT (11:15 pm MEZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link:

„Jesus counters patriarchy. The healings of the bleeding woman and of Jairus‘ daughter“ is the topic of today’s lecture at approx. 6:15 pm EDT (11:15 pm MEZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier, biographer of Drewermann. YouTube Link: https://youtu.be/qTMPZx2bM0s?sub_confirmation=1

Am Donnerstag, 7. April 2022, 19.00 Uhr, hält Drewermann an der Urania Berlin einen Präsenz-Vortrag zum Thema „Richtet nicht!“. Details und Anmeldung: https://www.urania.de/richtet-nicht

Am Donnerstag, 7. April 2022, 19.00 Uhr, hält Drewermann an der Urania Berlin einen Präsenz-Vortrag zum Thema „Richtet nicht!“. Details und Anmeldung: https://www.urania.de/richtet-nicht

Am Freitag, 26. März 2022, spricht Drewermann auf der Online Veranstaltung „Ältestenrat: Was am Ende wirklich zählt.“ Details: https://aeltestenrat.johanna-schury.de/

Am Freitag, 26. März 2022, spricht Drewermann auf der Online Veranstaltung „Ältestenrat: Was am Ende wirklich zählt.“ Details: https://aeltestenrat.johanna-schury.de/

Heute, Dienstag, 22. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Der Angst vor dem Leben entkommen. Das Buch Jona tiefenpsychologisch gedeutet.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 22. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Der Angst vor dem Leben entkommen. Das Buch Jona tiefenpsychologisch gedeutet.“ YouTube Link: https://youtu.be/d4J_FbPJF0Y?sub_confirmation=1

Die ZEIT Artikel zu Kirchen und Corona, „Der Geist der Furcht“, stimmt der Neujahrsansprache Drewermanns zu. https://www.zeit.de/kultur/2022-02/2g-regel-kirche-glaube-gemeinschaft-corona

Die ZEIT Artikel zu Kirchen und Corona, „Der Geist der Furcht“, stimmt der Neujahrsansprache Drewermanns zu. https://www.zeit.de/kultur/2022-02/2g-regel-kirche-glaube-gemeinschaft-corona

Sie sind herzlich eingeladen am Sonntag, 20. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zu einer Predigt von Eugen Drewermann zum Thema „Wider falsche Sicherheit. Die Botschaft des Propheten Jeremia und Jesus.“ YouTube Link:

Sie sind herzlich eingeladen am Sonntag, 20. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zu einer Predigt von Eugen Drewermann zum Thema „Wider falsche Sicherheit. Die Botschaft des Propheten Jeremia und Jesus.“ YouTube Link: https://youtu.be/iIRDKWb2feo?sub_confirmation=1

Am Samstag, 19. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, wird Drewermanns Präsenz-Vortrag „Das Vaterunser in unserer Zeit“, gehalten in Stuttgart am 16.3.2022, auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link:

Am Samstag, 19. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, wird Drewermanns Präsenz-Vortrag „Das Vaterunser in unserer Zeit“, gehalten in Stuttgart am 16.3.2022, auf YouTube ausgestrahlt. YouTube Link: https://youtu.be/stlKzrQBj58?sub_confirmation=1

„Parables to understand ourselves. The parable of the sower“ is the topic of today’s lecture at 5 pm EDT (10 pm MEZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier. YouTube Link:

„Parables to understand ourselves. The parable of the sower“ is the topic of today’s lecture at 5 pm EDT (10 pm MEZ) on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark (in English). By Prof. Matthias Beier. YouTube Link: https://youtu.be/mJPJZooOcJo?sub_confirmation=1

Heute, Dienstag, 15. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Weisheit des Friedens. ‚Die sog. heiligen drei Könige‘.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 15. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Die Weisheit des Friedens. ‚Die sog. heiligen drei Könige‘.“ YouTube Link: https://youtu.be/jJCaZaBmOl8?sub_confirmation=1

Drewermann Interview in „Evangelische Zeitung,“ 11.03.2022: „Das Böse scheint ausgemacht“ Der Theologe Eugen Drewermann spricht über den Krieg in der Ukraine und Wege zum Frieden. In der Botschaft Jesu sieht er die entscheidende Lösung. https://www.evangelische-zeitung.de/kein-krieg-ist-gerechtfertigt/

Drewermann Interview in „Evangelische Zeitung,“ 11.03.2022: „Das Böse scheint ausgemacht“ Der Theologe Eugen Drewermann spricht über den Krieg in der Ukraine und Wege zum Frieden. In der Botschaft Jesu sieht er die entscheidende Lösung. https://www.evangelische-zeitung.de/kein-krieg-ist-gerechtfertigt/

Herzliche Einladung, Sonntag, 13. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Wider Gleichschaltung und Rassismus im Namen Gottes. Der Turmbau zu Babel. 1. Mose 11.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung, Sonntag, 13. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann. Thema: „Wider Gleichschaltung und Rassismus im Namen Gottes. Der Turmbau zu Babel. 1. Mose 11.“ YouTube Link: https://youtu.be/MOPQIVVIftQ?sub_confirmation=1

Am Mittwoch, den 16. März 2022, 19.30 Uhr, wird Drewermann einen Präsenz-Vortrag in der Martinskirche Möhringen halten. Thema: „Das Geheimnis des Jesus von Nazareth.“ Details und Anmeldung: https://www.evkirche-mf.de/

Am Mittwoch, den 16. März 2022, 19.30 Uhr, wird Drewermann einen Präsenz-Vortrag in der Martinskirche Möhringen halten. Thema: „Das Geheimnis des Jesus von Nazareth.“ Details und Anmeldung: https://www.evkirche-mf.de/

Heute, Dienstag, 8. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wirklich wichtig sein – Die Bedeutung der Geburtsgeschichte Jesu.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 8. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Wirklich wichtig sein – Die Bedeutung der Geburtsgeschichte Jesu.“ YouTube Link: https://youtu.be/6PhzacMyAxY?sub_confirmation=1

Drewermann wird bei STOPP Air Base Ramstein 2022 am 25. Juni 2022 im Friedenscamp sprechen und die Abschlussrede auf der Großdemo halten. Anmeldung ist jetzt offen. Details:

Drewermann wird bei STOPP Air Base Ramstein 2022 am 25. Juni 2022 im Friedenscamp sprechen und die Abschlussrede auf der Großdemo halten. Anmeldung ist jetzt offen. Details:

Herzliche Einladung heute, Sonntag, 6. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann zum Thema „Die Sintflut, oder: Das Ende des Moralisierens.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung heute, Sonntag, 6. März 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann zum Thema „Die Sintflut, oder: Das Ende des Moralisierens.“ YouTube Link: https://youtu.be/MEHVDDbJnA8?sub_confirmation=1

Today’s lecture in English on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark will be released on YouTube at 2 pm EST (8 pm MEZ). Topic: No one is untouchable. The healing of the „leper,“ Mk 1:40-45. By Prof. Matthias Beier. YouTube Link.

Today’s lecture in English on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark will be released on YouTube at 2 pm EST (8 pm MEZ). Topic: No one is untouchable. The healing of the „leper,“ Mk 1:40-45. By Prof. Matthias Beier. YouTube Link. https://youtu.be/OxoRN3Pqngc?sub_confirmation=1

The next lecture in English on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark will be released on YouTube on Saturday, March 5, 2022, at 2 pm EST (8 pm MEZ). Topic: No one is untouchable. The healing of the Leper, Mk 1:40-45. Stay tuned for the YouTube Link.

The next lecture in English on Drewermann’s Commentary on the Gospel of Mark will be released on YouTube on Saturday, March 5, 2022, at 2 pm EST (8 pm MEZ). Topic: No one is untouchable. The healing of the Leper, Mk 1:40-45. Stay tuned for the YouTube Link.

Drewermann antwortet seinen Kritikern in einem Livestream Interview am Sonntag, 6. März 2022, 17.oo Uhr MEZ. Das Gespräch wird Matthias Beier führen. YouTube Link zum Livestream:

Drewermann antwortet seinen Kritikern in einem Livestream Interview am Sonntag, 6. März 2022, 17.oo Uhr MEZ. Das Gespräch wird Matthias Beier führen. YouTube Link zum Livestream: https://youtu.be/WMHqdemalY0?sub_confirmation=1

Heute, Dienstag, 1. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Das Ende des Imperiums, innen wie außen. Deutung der Johannes Apokalyse 13.“ YouTube Link:

Heute, Dienstag, 1. März 2022, 20.00 Uhr MEZ, erscheinen die Berliner Radio Nachtgespräche mit Drewermann zum Thema „Das Ende des Imperiums, innen wie außen. Deutung der Johannes Apokalyse 13.“ YouTube Link: https://youtu.be/Vs6EIDwIfck?sub_confirmation=1

Herzliche Einladung heute, Sonntag, 27. Feb. 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann zum Thema „Drohgebärde Krieg – Tödlicher Umgang mit Angst. Von Lamech bis heute.“ YouTube Link:

Herzliche Einladung heute, Sonntag, 27. Feb. 2022, 11.00 Uhr MEZ, zum Gottesdienst mit Drewermann zum Thema „Drohgebärde Krieg – Tödlicher Umgang mit Angst. Von Lamech bis heute.“ YouTube Link: https://youtu.be/zqjGO0NxvzQ?sub_confirmation=1