Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Am 3. Nov. 2022 spricht Drewermann in Münster bei der Kundgebung der Deutschen Friedensgesellschaft „Verhandeln statt schießen! Frieden schließen!“ anlässlich des Treffens der Außenminister*innen der G7-Staaten. Auf die Straße für den Frieden! Details:

Am 3. Nov. 2022 spricht Drewermann in Münster bei der Kundgebung der Deutschen Friedensgesellschaft „Verhandeln statt schießen! Frieden schließen!“ anlässlich des Treffens der Außenminister*innen der G7-Staaten. Auf die Straße für den Frieden! Details: http://dfgvk.blog.muenster.org/2022/10/12/kundgebung-verhandeln-statt-schiessen-frieden-schliessen-am-do-3-11-22-von-14-19-uhr-auf-dem-prinzipalmarkt/?fbclid=IwAR3zrpeRGolMNhjVnAKn8yUB2K1BX9ewhfC3w_5Tpt7-dL4lxK9blovXBAc

Werbung

Ein Kommentar zu “Am 3. Nov. 2022 spricht Drewermann in Münster bei der Kundgebung der Deutschen Friedensgesellschaft „Verhandeln statt schießen! Frieden schließen!“ anlässlich des Treffens der Außenminister*innen der G7-Staaten. Auf die Straße für den Frieden! Details:

  1. Was ist eigentlich das Kriegsziel?
    Ein Ermüdungskrieg… mit vielen Toten und wirtschaftlichem Niedergang, letzterer betrifft auch Deutschlands Mittelstand und Ärmere… wenn Russland dann immer noch nicht seine Atomwaffen eingesetzt hat, endet das am Verhandlungstisch. Da sollten alle jetzt schon sitzen, mehr Tote und wirtschaftlichen Niedergang zu verhindern… auch wenn dann einige Zugeständnisse an Russland gemacht werden müssen.
    Danach Sicherung der Länder an der Grenze durch ein Bündnis, was nicht Nato ist… Es war demütigend und möglicherweise auch bedrohlich für Putin, dass die Nato nach Westen hin, gegen die mündliche Zusage, erweitert wurde. Das ist einfach wahr.
    Der Angriff auf die Ukraine ist dennoch nicht zu rechtfertigen dadurch… nun ist es geschehen, und wir brauchen Frieden.
    Und… man sollte nicht mit zweierlei Maß messen – der Westen darf Zusagen brechen, Russland nicht. Schröder sollte vermitteln, er ist mit Putin befreundet. Unter Beachtung des Geltungsbedürfnisses Putins… es ist nicht verachtenswert, sondern hilfreich, Menschen zu verstehen… daher sollte „Putinversteher“ kein Schimpfwort sein. Er möchte als vital und stark gelten, und wartet auf die Bestätigung, militärisch eine Weltmacht zu sein, statt höhnischer Kommentare…
    Wir brauchen beratende Friedensforscher und Psychologen am Verhandlungstisch, die Politiker sind da keine Fachleute. Ich denke, es wäre den Versuch wert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: